17.09.2017

Familie Müller bekommt Nachwuchs 
 

 

 
Gen, 17 Jahre, Austauschschüler aus Japan
  
 
Nun ist er da. Gen Tsukimata aus Fukuoka, Japan, 17 Jahre alt. Über die Organisation „Youth for Understanding“  wurde der Gastaufenthalt organisiert. 1 Jahr wird Gen nun in Deutschland leben, um die Kultur, Menschen und Sprache kennenzulernen. Doch warum findet er für das kommende Jahr seine Heimat bei Familie Müller?
Gen hat vor einem Jahr mit dem Fechtsport begonnen. Begeistert vom Fechtsport, hat er an 5 Tagen die Woche, 2 Stunden täglich im Fechtclub verbracht. Daher war beim Schüleraustausch eines völlig klar. Der Aufenthalt funktioniert nur mit Fechten! Über den niedersächsischen Fechtverband  kam es zum Kontakt  zur Familie Müller, selber eine leidenschaftliche Fechterfamilie. Ein 3 wöchiger Grundkurs in deutscher Sprache in Berlin bereitete Gen auf seinen Aufenthalt vor.  Er wird die 10. Klasse des Gymnasiums am Kattenberge in Buchholz besuchen.
Unmittelbar nach der Ankunft ging es zum ersten Training. Am nächsten Wochenende wird Gen zusammen mit Robin Lattemann und Nils Müller am internationalen Aktiven 7 Türme Turnier in Lübeck teilnehmen.
Alles in allem ein mutiger Schritt, den Gen da geht. Wir werden ihm alle Unterstützung geben, die er benötigt sich in einem neuen Land zurechtzufinden.
 
Die Fechtabteilung 
 
Kathrin Müller, Kerstin Müller, Gen Tsukimata, Nils Müller, Norbert Müller
  

18.06.2017

Fechtaktivitäten im April bis Juni 
 

 

Fechttraining  Outdoor
 
  Da die Trainingshalle 2 Wochen nicht zur Verfügung stand, wurden auf dem angrenzenden Sportplatz neue Trainingserfahrungen im Outdoor Fechten gesammelt. Neben den klassischen Trainingseinheiten Aufwärmtraining, Dehnen und Beinarbeit konzentrierte n wir uns allerdings auf typische Outdoor-Aktivitäten wie Laufen und Weitsprung. Auch das Fechten kam nicht zu kurz. Mit dem mobilen Melder konnte das Degenfechten stattfinden. Aufgrund der Fechtkleidung konnte auf Sonnencreme verzichtet werden.
 
 


   
Niedersächsische Turnierbeteiligung

Ab März begannen die Qualifikationsturniere und die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Florett und Degen in den verschiedenen Altersklassen.
Unsere Abteilung wurde in der B-Jugend Jahrgang 2003  im Damenflorett durch Louisa Oelke und im Herrenflorett durch Finn Genehr würdig vertreten. Louisa wurde Dritte bei den Landesmeisterschaften in Munster im Damenflorett. Finn errang dort den fünften Platz im Herrenflorett.
Bei den Junioren im Herren-Degen trat Laurent Jockel in Osnabrück bei den Landesmeisterschaften an und wurde Dritter.
Im Herrenflorett startete Robin Lattemann bei den Landesmeisterschaften in Hildesheim für unsere Abteilung in 2 Altersklassen - der A-Jugend und bei den Junioren. In der A-Jugend wurde Robin im Einzel Dritter. Mit der Startgemeinschaft FC Soltau / TSV Buchholz 08 wurde er Mannschafts-Landesmeister. Durch erfolgreiche Turnierteilnahmen auf den Qualifikationsturnieren, der Landesmeisterschaften der A-Jugend in Braunschweig sowie bei den Landesmeisterschaften der Junioren in Munster hatte sich Robin damit einen dreifachen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften im Herrenflorett Einzel und in der Mannschaft mit der Startgemeinschaft FC Soltau / TSV Buchholz 08 in Schwerin und Moers gesichert.
Zuletzt qualifizierte sich Fabian Schneider bei den Aktiven im Herren-Säbel für die Deutschen Meisterschaften. Seinen Startplatz im April konnte er jedoch nicht wahrnehmen , da er in der Ausbildungsabschlussprüfung steht.
 
Somit qualifizierten sich aus unserer kleinen und erfolgreichen Abteilung Fechter aller 3 Waffengattungen für Deutsche Meisterschaften. 
 
Robin (rechts) im Halbfinales des Bienenstich Turniers gegen Nick-Malte vom MTV Soltau
 
Fechtpräsentationen in Grundschulen
 
Zwischen April und Juni fanden Fechtpräsentationen in der Wiesenschule, der Grundschule Trelde und der Grundschule Sprötze unter der Leitung von Kerstin Müller statt. Eingeladen waren die dritten bis vierten Klassen. Im Rahmen des Sportunterrichts wurde spielerisch das Fechten als Sportart vorgestellt und erste Grundlagen vermittelt. Die Kinder zogen Fechtkleidung an und setzten die Fechtmaske auf. Unter Anleitung konnten die Schülerinnen und Schüler in kleineren Gruppen sogar ein Gefecht ausprobieren.
Sämtliches Übungsmaterial wie Fechtmasken, Übungswaffen, Bekleidung, Fechthandschule, einen Fechtmelder samt Kabel für das Showgefecht etc. mussten mit in die Sporthallen gebracht werden Dieses stellte eine logistische Herausforderung dar. Für die Kinder als auch Trainer und Lehrer war es ein tolles Erlebnis.
Die Resonanz war sehr gut. Dieses zeigte sich in den darauffolgenden Trainings am Mittwoch sowie am Samstag. Eine weitere Präsentation ist in Buxtehude geplant.
 
 
 
Deutsche Meisterschaften

Auch dieses Jahr wurde für die Fechtabteilung  mit der Teilnahme an den deutschen Meisterschaften im Florett und Degen zum Erfolg.
Die deutschen Meisterschaften stellen, wie in allen Sportarten, immer den Höhepunkt des Jahres dar. Im Fechten besteht die Möglichkeit gegen Fechter der Fechthochburgen anzutreten. Für Niedersachsen, welches  im Fechtsport doch eher als Schwellenland zu sehen ist gilt für die deutschen Meisterschaften der Gedanke „Dabei sein ist Alles“.
Robin Lattemann focht in der  A-Jugend  in Schwerin als auch bei den Junioren in Moers. In Schwerin trat er mit Valentin Rafalzyk und Jan-Philipp Haase (beide FC Soltau) zudem in der Mannschaft an.
Laurent Jockel vertrat Niedersachsen bei den Junioren m Degen in Leverkusen. 
 
 
 
 
Seniorenfechten  

Auch im Senioren-Fechten war in den vergangenen Quartalen einiges los.
Es begann mit den offenen Norddeutschen Meisterschaften in Hannover im März dieses Jahres. Norbert und Kathrin starteten wieder in beiden Waffen Florett und Degen in den Altersklassen DFL und DDE AK 50+ sowie HFL und HDE AK 60+. Wie immer lief das Turnierwochenende in Hannover organisatorisch entspannt ab und sportlich wurde natürlich schon sehr engagiert gefochten. Das bezeugt z. B. das im Herren-Degen die Altersklasse 40+ vom TK Hannover so gut aufgestellt ist, dass sich diese Truppe auf den Deutschen Aktiven Mannschaftsmeisterschaften einen beachtlichen 11. Platz erfechten konnte. An dieser Stelle möchten wir ein Mal für den Seniorenfechtsport werben. Im Damenflorett hatte Kathrin dieses Mal einen sehr guten Tag und konnte sich am Ende über den norddeutschen Meistertitel freuen. Im Damen Degen reichte es diesmal zum dritten Platz .
Norbert Müller wurde im sehr starken Teilnehmerfeld der AK 60+ im Florett 4.ter und auch im Degen konnte  er die gleiche Platzierung erreichen. So motiviert fuhr das Paar Müller im April in die Pfalz nach Bad Dürkheim zu den deutschen Seniorenmeisterschaften. Neben dem Fechten wurde natürlich die Zeit genutzt, guten Wein einzukaufen.
Man traf viele Bekannte, freute sich über die Wettkämpfe und die nette Stimmung. Familie Müller verbrachte ein schönes sportliches Wochenende und verließ Bad Dürkheim mit einigen Kartons Weiß- und Rotwein sowie den Platzierungen Dreizehnte im Damenflorett, Siebzehnte im Damendegen, sowie einem neunzehnten Platz im Herrendegen und dem wirklich guten 9.ten Platz im Herrenflorett.
Beide starteten auch Anfang Mai auf dem Senioren-Qualifikationsturnier „Wappen von Hamburg“. Die deutsche  Seniorenfechtelite traf sich wieder, denn es ging noch um Qualifikationspunkte, für die Europameisterschaften in Italien.
 Das Beste war jedoch, dass es dort eine absolute Fechtpremiere gab. Beim ETV Hamburg hatten zwei Seniorinnen der Jahrgänge 1935 und 1941 mit dem Degenfechten angefangen. Und so startete Angelika Kramer vom Eimsbütteler Turnverein ihr erstes Fechtturnier gleich in der höchsten Altersklasse 70+ und konnte gute Treffer erzielen. Hierauf können der Trainer Paul Donaldson und alle Vereinskollegen zu Recht stolz sein. Man kann auch im Alter noch etwas NEUES anfangen.
DiePlatzierungen waren hier für Kathrin im Damenflorett ein fünfter und im Damendegen ein achter Platz. Für Norbert endete das Turnier mit einem neunten Platz im Florett und einem fünfzehnten Platz im Herrendegen.
 
 

  
 
Deutsche Hochschulmeisterschaften
 
Kerstin Müller errang mit der Startgemeinschaft der Uni Hamburg auf den Deutschen Hochschulmannschaftsmeisterschaften in Karlsruhe im Damenflorett den Vize Hochschulmannschaftsmeistertitel. Die Mannschaft mit den Fechterinnen Hanna Bräuninger, Nathalie Klink, Barbara Knap und Kerstin verlor nur knapp das Finalgefecht gegen die Fechterinnen der Uni Aachen mit 40 : 45. Das war eine tolle Leistung bei 15 gestarteten Mannschaften im Damenflorett.
Kerstins Bruder, Nils Müller, wurde zuvor in Heidelberg nach der Vizemeisterschaft im letzten Jahr wieder Deutscher Meister.
 
 
     
 


                                                                                                                                                                                          # nach oben             

19.03.2017

Fechtaktivitäten im Februar und März 2017
 

 

 
Fechten bei der TSV Buchholz 08 Sportgala 
 
  Der Februar begann für die Fechtabteilung ereignisreich mit der Fechtpräsentation im Rahmen der TSV Buchholz 08 Sportgala in der Nordheidehalle Buchholz. Der Auftritt war durch einen historischen sowie einen modernen Teil geprägt. York und Laurent stellten ein historisches Gefecht dar. Als Kontrast zeigten Kerstin und Robin Parallelen und Unterschiede zur historischen Fechtkunst. Der Beitrag wurde vom Publikum mit großem Interesse aufgenommen. Abschließend kann man von einem gelungenen Abend sprechen.  
 
 


   
28. Till Eulenspiegel Turnier im Herren- und Damenflorett A-Jugend und Junioren
Ort: Braunschweig
Datum 04.03. – 05.03.2017
Robin Lattemann startete an beiden Tagen. Am ersten Tag wurde in der Altersklasse Junioren gefochten. Hier musste sich Robin Jochen Nienhoff vom FK Hannover im Viertelfinale geschlagen geben. Am Ende des Tages wurde er Siebter. Am Sonntag war die Teilnehmerzahl mit 29 Startern sehr hoch. Am Ende des Fechttages stand Robin im Finale welches er mit 10:15 verlor.
 
 
Landesmeisterschaften im Herren- und Damenflorett B-Jugend
Ort: Munster
Datum: 11.03.2017
 
Mit dabei waren Finn Genehr und Louisa Oehlke. Beide fochten in den Vorrunden gut.
Louisa, nach den Vorrunden auf Platz 4, setzte sich im Viertelfinale gegen Juliane Oppenländer von Eintracht Hildesheim durch und musste sich erst im Halbfinale gegen Sophie Fetter vom TK Hannover geschlagen geben und stand am Ende mit Platz 3 auf dem Treppchen
Finn, nach der Vorrunde auf Platz 7, verlor knapp mit 10:7 gegen Thorge Schild vom TV Munster und wurde Siebter.
 
 
 
Landesmeisterschaften im Herrendegen Junioren
Ort: Osnabrück
Datum11.03.2017
Am selben Wochenende fanden auch die Degen Landesmeisterschaften statt. Für den TSV Buchholz 08 startete in der Altersklasse Junioren Laurent Jockel. Das Starterfeld umfasste 18 Teilnehmer. Am Ende wurde Laurent Dritter.
 
 
Internationales Frühlingsturnier im Herren- und Damenflorett/-Degen Aktive
Ort: Bad Segeberg
Datum11.03.2017
Kerstin Müller trat beim Damenflorett an. Insgesamt bestand das Starterfeld aus18 Teilnehmerinnen, 4 davon aus Dänemark. In den beiden Vorrunden verlor sie nur ein Gefecht und war daher nach der Vorrunde auf Platz 3 gesetzt. Das erste K.O Gefecht gewann sie eindeutig mit 15:1. Das Viertelfinale wurde mit 15:8 gewonnen, das Halbfinale gegen Xenia Maul vom TH Eilbeck mit 15:13. Im Finale fand Kerstin ihre Meisterin in Veronika Goncharova aus Russland die für den ETV startet und verlor klar mit 1:15. Aber immerhin gab es für die Stargebühr das volle Siegerpaket mit Pokal, Medaille und Sortenreinem Birnensaft.
 
 
  


                                                                                                                                                                                          # nach oben             


09.01.2017

Das Fechtjahr 2017 beginnt für den TSV Buchholz 08 erfolgreich
 

 

 
Das Fechtjahr 2017 hat mit viel Elan sehr erfolgreich begonnen. Zum Jahresauftakt trug der Verein Blau-Weiss Buchholz zum bereits 15.ten mal den Nordheide Keese Optik Cup im Degenfechten aus. Der TSV Buchholz 08 war dieses Jahr mit Laurent Jockel, Rostyslav Lazarenko, Kathrin Müller und Norbert Müller vertreten. Am Samstag den 07.01.2016 fochten Aktive und A-Jugend um die Plätze. Bei den Aktiven schaften Kathrin Müller und Laurent Jockel den Einzug in die 1. KO-Runde verloren dort jedoch knapp. Der Spass am Fechten stand wie immer im Vordergrund.
 
   
Am Sonntag dem 08.01.2017 focht Laurent Jockel bei den Junioren um den Turniergewinn. Nach spannenden Gefechten konnte sich Laurent im Finale gegen Tobias Stage von Blau-Weiss Buchholz durchsetzen und gewann das Turnier. Ein toller Erfolg für Ihn. Herzliche Glückwünsche von der Fechtabteilung.

 
 
 
 
 
     
   


                                                                                                                                                                                          #nach oben             


22.12.2016

TSV Buchholz 08 unterstützt "Die Tochter des Fechtmeisters" im Heimathaus in Jesteburg

 

 
Wie bereits angekündgt, stellte Sabine Weiß am Sonntag dem 11.12.2016 im Heimathaus in Jesteburg ihren historischen Roman "Die Tochter des Fechtmeisters" vor. Wir waren eingeladen, um die Lesung mit allerlei Wissenswertem zum Thema Fechten zu ergänzen.
Nach einem kleinen Einführungsgefecht von Franziska und Finn nahm Sabine Weiß die Zuschauer mit auf eine Reise ins Rostock des Jahres 16o8 und führte uns in das Buch um die Protagonistin Clarissa ein. Im Anschluss an den ersten Teil der Lesung kamen wir zum Ensatz. York erläuterte den Besuchern zunächst in anschaulicher Weise die Geschichte der Waffen sowie die damalige Art des Fechtens mit Buckler, Mantel und Parierdolch. Der Gegner wurde unter anderem mit einem Handspiegel geblendet, um einen Vorteil im Gefecht zu erhalten. 
 
 
 
 
Auch in der Renaissance nahmen Fechtschüler Unterricht an Fechtschulen um das Fechten zu erlernen. Bewegungsabläufe und Stoßübungen wurden geübt. Da gibt es durchaus Parallelen zum heutigen Fechten. Um dem Zuschauer einen Eindruck in die Bewegungsabläufe zu geben deuteten wir anschließend ein kurzes Training in Form einer Beinarbeit an. Zudem wurden Unterschiede zum Fechtstil der Vergangenheit dargestellt.

Die Pause nutzten viele Zuschauer, um mehr zum Thema Fechten zu erfahren. Bei Glühwein und Keksen konnten Waffen in die Hand genommen und am Stoßkissen getestet werden. 
 
 
 
Nach der Pause lauschten nochmals alle der Autorin, die ein weiteres Kapitel vorlas. Nach der Lesung führten wir die Besucher in die modernen Waffen Florett, Degen und Säbel ein und erklärten die Unterschiede der jeweiligen Fechgattung. Zum Schluß wurde es sportlich. 3 Gefechte auf jeweils 5 Treffer vermittelten einen guten Eindruck über die Dynamik, Kraft, Technik und Konzentration dieser wunderbaren Sportart, die so viele Elemente miteinander verbindet. Ein toller Abend in historischen Räumen näherte sich dem Ende. Für uns war es etwas ganz Besonderes.
 
 
 
 


                                                                                                                                                                                          #nach oben             


06.12.2016

Lesung von Sabine Weiß aus Ihrem neuen Buch "Die Tochter des Fechtmeisters" im Heimathaus Jesteburg

...begleitet durch die Fechtabteilung des TSV Buchholz 08 

Am 09.12.2016 erscheint im Lübbe Verlag Sabine Weiß neues Buch "Die Tochter des Fechtmeisters". Am darauffolgenden Sonntag dem 11.12.2016 findet im Heimathaus in Jesteburg um 18.00 Uhr eine Lesung statt. Frau Weiss, bekannt für historische Romane, widmet sich in diesem Buch der fazinierenden Welt der Geschichte der deutschen Fechtkunst und -bruderschaften. Das Buch spielt in Rostock und Frankfurt des Jahres 1608. Die Zuhörer dürfen auf einen spannenden Abend gespannt sein.
 
Begleitet wird sie von der Fechtabteilung des TSV Buchholz 08, die neben einer Einführung des historischen Fechtens den Fechtsport an sich vorstellt. Es wird der Frage nachgegangen, wieso sich Fechter eigentlich so komisch begrüßen? Welche Waffen gab es damals und gibt es heute? Welche Regeln müssen beachtet werden?
Fechten ist ein Sport, der Körper und Geist fordert. Taktik und Schnelligkeit sind der Schlüssel zum Erfolg. Das war sicherlich auch im Jahre 1608 nicht anders. 
Wir freuen uns auf diesen Abend. Wir freuen uns auf Euch.

 
     
                                                                                                                                                                                          #nach oben             


22.10.2016

"Familiäre" Säbellandesmeisterschaft 2016 in Buchholz  

 

Am Samstag dem 22.10.2016 war unsere Fechtabteilung Ausrichter der Nds. Landesmeisterschaften im Säbel  in der Sporthalle des Gymnasiums am Kattenberge.
Das Helferteam hatte bereits am Freitagabend den Hallenaufbau  zu bewerkstelligen. Dazu gehörte der Aufbau der Bahnen, die York und Norbert aus Soltau von der Fechtabteilung des  MTV abgeholt hatten und der Aufbau der Cafeteria.
Der Turniertag begann um 9:30 Uhr mit dem Aufruf der Fechter. Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Lothar Hillmann nahm Norbert Müller in seiner Funktion als Vize-Präsident Sport des Fechtverbandes  Niedersachsen die Ehrung von Karin Jansen vom TK Hannover vor. Diese war am Wochenende zuvor in Stralsund mit dem Damen- Säbel-Team Seniorenweltmeisterin geworden und mit dem Damen-Degen-Team Vize-Weltmeisterin.
Danach begann das Turnier. Das Starterfeld bei Säbelwettbewerben ist leider stets überschaubar und so war es auch bei diesen Landesmeisterschaften. Am Start waren 23 Fechter aus 7 Vereinen Niedersachsens.3 von 4 Fechtbezirke waren vertreten . Die weiteste Anreise hatten die Fechter des Bezirks Weser-Ems vom TV Emden. Sie stellten auch das größte Starterfeld als traditioneller Säbelstandort in Niedersachsen. Aus Hannover kamen Fechter vom TK Hannover und vom FK Hannover. Unser Bezirk Lüneburg- Heide war mit den Vereinen des TV Uelzen, FC Soltau, TSV Winsen und unseren 08-Fechtern vertreten. Unsere Abteilung hatte mit Fabian Schneider und Nils Müller bei den Herren Aktiven 2 aussichtsreiche Fechter am Start. 
 
Beide sind zwar ursprünglich Florett-Spezialisten, aber mit dem Säbel können beide auch dank der erfolgreichen Fechtausbildung durch unseren Trainer Dr. Boris Touretsky sehr gut agieren. Fabian war bereits im Jahr 2013 1 x mal Landesmeister im Säbel geworden und Nils ist amtierender Dt. Hochschulmannschaftsmeister (Uni Konstanz) im Florett und Dt. Hochschul-Vizemeister im Florett. Florett und Säbel sind im Reglement ähnlich- nur sind die Gefechte mit der Hiebwaffe Säbel enorm schnell. Für „Aktion“ ist also gesorgt. Die Gefechte wurden  im Herren- Säbel auf einem hohen Niveau gefochten – und im Damen-Säbel war dieses auch durch Karin Jansen weltmeisterlich garantiert.
Unsere beiden Fechter waren jedoch leicht gehandicapt mit Rest- Erkältung angetreten und so unterlag Fabian mit 10 : 15 im K.O. Gefecht dem späteren Landes-Vize-Meister aus Emden Volker Hosemann . Nils machte aus seinem Halbfinalkampf gegen Andreas Hebler vom FK Hannover  einen Krimi. Zunächst führte er das Gefecht, jedoch in der 2.ten Gefechtshälfte konnte A. Hebler aufholen und so stand es kurz vor Schluß Gleichstand 14:14 . Den finalen Treffer setzte dann Andreas Hebler zum 15 : 14 und so blieb Nils dann der 3.te Platz. A. Hebler gewann das Finale gegen V. Hosemann mit 15 : 9. Bei den Damen Aktiven gewann wie erwartet Karin Jansen. Aus unserem Landkreis Harburg startete für den TSV Winsen Mahnaz Shariyahri und wurde Landesmeisterin bei den Damen Juniorinnen sowie 3.te bei den Damen Aktiven. Der TV Uelzen stellte mit Familie Boldt gleich 4 Säbel-Fechter auf , wobei natürlich die Kinder die erfolgreicheren Sportler der Familie waren . Henrik wurde Landesmeister in der A—Jugend und Landes-Vizemeister bei den Herren-Junioren und seine Schwester Charlotte wurde jeweils 2 mal Landes – Vizemeisterin bei den Damen Juniorinnen und den Damen Aktiven . Hiermit zeigt sich , dass Fechten sich auch als Familiensport sehr gut eignet.
Am Nachmittag endete das Fechtturnier und mit dem Abbau und Rücktransport der Bahnen endete auch für uns die Veranstaltung.  Die Cafeteria war reichhaltig und wurde gern von den Fechtern besucht. Vielen Dank sagen wir allen Helfern für die Unterstützung und die Kuchen- u. Salatspenden .
Ohne Euch läuft nämlich gar nichts!
 
 
 
     
                                                                                                                                                                                          #nach oben             


08.10.2016

Säbellandesmeisterschaften 2016 finden in Buchholz statt

 

Am Samstag dem 22. Oktober 2016 veranstaltet der niedersächsische Fechtverband in der Sportstadt Buchholz die jährlichen offenen niedersächsischen Landesmeisterschaften im Säbelfechten. Die Einzel- und Mannschaftswettbewerbe finden für Damen- und Herren in den Klassen Aktive, Junioren, A-, B-Jugend und Schüler statt. Der TSV Buchholz 08 organisiert diese Veranstaltung in der Sporthalle des Gymnasiums am Kattenberge. Wir starten um 9:30 Uhr. 
Erwartet werden wieder spannende Gefechte und viel Spass. Alle Fecht- und Sportbegeisterten sind herzlich eingeladen. Für Speis & Trank wird gesorgt.

 


 

 

 

Ausschreibungsunterlagen:   http://www.fechten-nds.de/kalender-termine.html

 
     
                                                                                                                                                                                          #nach oben             


06.10.2016

Stadtfest in Buchholz und Bezirkmeisterschaften 2016

 

Der September war durch das alljährliche Stadtfest in Buchholz geprägt. Die Fechtabteilung des TSV Buchholz 08 nahm die Gelegenheit war und präsentierte am Sonntag dem 18.09.2016 den Fechtsport auf der großen Bühne. In 3 kurzen Gefechten wurden die einzelnen Waffengattungen Florett, Degen und Säbel vorgestellt und Unterschiede erläutert. Der "Fechtshow" wurde fachkompetent von Kerstin Müller und Nils Schneider moderiert. Im Anschluß konnten sich interessierte Zuschauer am 08 Stand bei einem kühlen Getränk umfassender informieren. Eine eigens aufgebaute elektronische Stoßwand wurde von Jung und Alt genutzt, um die eigene Stoßgenauigkeit zu prüfen. Insbesondere Kinden fanden viel Spass an den Übungen. Uns allen hatte der Tag auch viel Freude bereitet.

Am darauffolgenden Wochenende fanden in Soltau die Bezirksmeisterschaften für Schüler und Jugend B sowie A statt. Unser jüngster Fechter Finn Genehr hatte auf dieses Turnier lange hingearbeitet und am Samstag vor den Meisterschaften erfolgreich die Fechtprüfung abgelegt. Herzlichen Glückwunsch von der Vereinsführung. 
Neben Finn Genehr nahmen auch Franziska Markmann und Louisa Oelke an den Bezirksmeisterschaften teil. Alle 3 kämpften sich durch das Turnier und wurden mit 2 dritten und einem zweiten Platz belohnt. Weiter so!

 

 

 

 

 
Degengefecht mit York und Robin auf der großen Bühne   Unsere Stadtfest Crew 2016
 
Insbesondere den jungen Zuschauern macht die elektronische Stoßwand Spass   Unsere glücklichen Fechter Louisa, Franziska und Finn nach den Bezirkmeisterschaften
     
                                                                                                                                                                                          #nach oben             

23.06.2016

- Osnabrücker Degenpokal 2016 -

TSV Buchholz 08 Beteiligung mit Laurent Jockel, Kathrin und Norbert Müller

 

 

Am 12.06 fand in Osnabrück der Degenpokal 2016 für die Leistungsklasse Aktive Damen und Herren statt. Für den TSV Buchholz 08 traten Laurent Jockel sowie Kathrin und Norbert Müller an. 
Bei den Damen waren 15 Fechterinnen gemeldet, 13 traten an. Gefochten wurde mit Vor- und Zwischenrunde, sowie einer 8er- K. O.-Runde mit HoffnungslaufFür Kathrin Müller mich gab es in der 7er - Vorrunde 3 Siege und 3 Niederlagen.  Auf Platz 7 gesetzt  verlor sie die Gefechte in der Zwischenrunde knapp  In der Zwischenrunde Am Ende konnte sie 11 Platz erringen.

Bei den Herren waren 20 Fechter gemeldet. Für Laurent Jockel gab es 4 Siege und 2 Niederlagen in der 7er-Vorrunde. Norbert Müller hatte 2 Siege und 3 Niederlagen in der 6er-Runde.
Danach ging es direkt ins K.O. mit Hoffnungslauf. Laurent, an Platz 7 gesetzt, verlor in einem spannenden Gefecht gegen Tobias Stage von Blau-Weiß Buchholz mit 9 zu 15. Den Hoffnungslauf konnte er für sich entscheiden. Sein abschließendes K.O. gegen Robert Höftmann vom MTV Braunschweig verlor er mit 8 - zu 15. Am Ende stand Platz 10 für ihn.
Norbert verlor sein erstes K.O. mit 4 zu 15 gegen Niels Schüling (OSC). Im anschließenden Hoffnungslauf musste er sich ganz knapp mit 14 zu 15 gegen einen Fechter aus Schwerin geschlagen geben.
Am Ende sicherte er sich Platz 13-. Toll, das ihr das Hobby aktiv lebt. Wir sind stolz auf Euch.

An dieser Stelle
 wünschen wir Euch allen  schöne, erholsame Sommerferien !
 
Das erste Training nach den Sommerferien findet am Samstag, den 6. August 2016 statt.
 
! Für Interessierte : Fechten im TV –  24.7.2016 – 4.8.2016  Olympiade Rio de Janeiro !

Laurent Jockel bei seinem Gefecht gegen Tobia Stage Die 3 Fechter nach vollbrachter Leistung
     
                                                                                                                                                                                          #nach oben             

 

10.05.2016

- Deutsche Meisterschaft A-Jugend in Tuttlingen-

Robin Lattemann sammelt Erfahrungen und landet auf Platz 75

 

Am 07.05.2016 fand in Tuttlingen (Baden-Würtenberg) die deutsche A-Jugend Einzelmeisterschaft im Herrenflorett statt.
Insgesamt 98 Teilnehmer traten am Samstag gegeneinander an, um den deutschen Meister 2016 zu ermitteln. Für Niedersachsen starteten neben Robin Lattemann vom TSV Buchholz 08 auch Maximilian Spöthe von Blau-Weiss Buchholz, sowie Lennart Reiz und David Quappill vom FK Hannover. 

Das Turnier begann pünktlich um 9:30. In der Vorrunde wurde in 14 Gruppen mit jeweils 7 Athleten gefochten. Hier musste sich Robin gegen starke Gegner aus Hanau, Dresden, München, Schwerin, Haueneberstein und u.a. gegen Lennart Reitz aus Hannover behaupten. Durch 2 Siege konnte er sich für die Direktauscheidung qualifizieren. Die Direktauscheidung entspricht dem ko-System.

Hier traf er auf Julius Haupt vom PSV Weimar. Nach schnellen Punktverlusten in der Anfangphase des Gefechtes lag Robin zum Ende des 1 Drittels mit 14 zu 2 hinten. Julius Haupt fehlte noch ein Punkt zum Sieg. Robin bewies Nervenstärke und konnte noch 5 Punkte am Stück aufholen bevor Julius das Gefecht für sich entschied. 

Robin errang am Ende Platz 75. Nachdem sich die Gemüter beruhigten war für Robin jedoch klar, dass es auf jeden Fall weitergeht und er auch im nächsten Jahr wieder die deutsche Meisterschaft anstrebt. Es ist noch kein Sieger vom Himmel gefallen und die Devise lautet üben, üben üben. Das Wichtigste ist jedoch der Spass am Sport.
Wir wünschen Ihm alles Gute für die nächste Saison.

 


 
 
  Robin (im Hintergrund) bei seinem Direktauscheidungskamp gegen Julius Haupt
 

 

30.04.2016

- Abenteuer Deutsche Meisterschaft -

Robin Lattemann fährt zu den deutschen A-Jugend Einzelmeisterschaften im Herrenflorett nach Tuttlingen

 

Am 07./08.05.2016 findet in Tuttlingen (Baden-Würtenberg) die deutsche A-Jugend Einzel- und Mannschaftsmeisterschaft im Herrenflorett statt. Hierfür hat sich Robin Lattemann für das Land Niedersachsen qualifiziert. Nach einer Verletzung am Knie in 2013, sowie einer längeren Pause, konnte er sich durch gute Leistungen in den letzten Qualifikationsturnieren in der Rangliste wieder nach oben kämpfen und sich dadurch noch die Fahrkarte für die Teilnahme sichern. 

Die Fechtabteilung sowie der Verein wünschen Ihm viel Erfolg 
 
 
   
     
 

Wechsel der Abteilungsleitung im Bereich Fechten

 

Am 13.04.2016 wurde im Rahmen der Abteilungssitzung die Funktion der Abteilungsleitung im Bereich Fechten neu gewählt. Helga Knütel, die die Fechtsparte seit ihrer Gründung im Jahr 2009 leitete, gab das Amt ab. Kathrin Müller, eine langjährige Wegbegleiterin, Fechtbegeisterte und bereits stellvertretene Abteilungsleiterin, übernahm die Leitung.

An dieser Stelle bedankt sich die ganze Fechtabteilung herzlich bei Helga für Ihre langjährige Arbeit als Abteilungsleiterin. Sie leitete die Sparte während der gesamten Zeit mit sehr viel Engagement und ihrem Organisationstalent. Sie war maßgeblich an der Gestaltung vieler Veranstaltungen, Turniere und Feste beteiligt. Nicht zu vergessen ist ihre umfangreiche Verwaltungstätigkeit, die häufig im Hintergrund verschwand.   
Nach 7 Jahren erfolgreicher, aktiver und ehrenamtlicher Tätigkeit geht für unsere Abteilung eine Ära zu Ende.

Liebe Helga, wir wünschen Dir alles Gute und weiterhin Gesundheit.

Dir liebe Kathrin wünschen wir ebenso einen guten Start, viel Erfolg und Spaß an deiner neuen Tätigkeit. 
 
Die Fechtabteilung
 
 
 
Helga Knütel   Kathrin Müller
 

 


 

8. Munsteraner Drachenturnier mit 08-er Fechtbeteiligung

 

Am 09. Und 10.04.2016 veranstaltete die Fechtabteilung der Sportvereinigung Munster e.V. das diesjährige Munsteraner Drachenturnier für die Altersklassen Schüler, Jugend A und B. Für Niedersachsen war dieses Turnier für alle beteiligten Altersklassen ein Q-Turnier, für Bremen für die A und B-Jugend. Q-Turniere sind Qualifikationsturniere für die Deutschen Meisterschaften. Daher waren alle Fechter an beiden Tagen hochmotiviert. 

Am Samstag trat Louisa Oelke in der B-Jugend 2003 gegen ein starkes Feld an und musste sich u.a. gegen die niedersächsische Landesmeisterin behaupten. Am Ende wurde sie nach spannenden Gefechten Sechste.
Robin Lattemann konnte am Sonntag in der A-Jugend den 2. Platz erringen. 

Neben dem Training stellen Turniere eine wichtige Möglichkeit der Weiterentwicklung im Fechten dar. Wir freuen uns auch, dass immer wieder Betreuer und Eltern zur Unterstützung bereitstehen.
 
 

Unsere Gütesiegel

 

Kontakt

  • Wilhelm-Baastrup-Platz 2
  • 21244 Buchholz
  • 04181-31594
  • geschaeftsstelle@tsv-buchholz08.de
 

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter Anmeldung angeben. 



Unsere Jobangebote