Heißer Sommer 2018 in Buchholz

 


Fechten beim Sporterlebnistag des TSV Buchholz 08

Das neue Fechtjahr begann nach den Sommerferien im August direkt mit „ Action „ für alle.
Am 25.August präsentierte sich die Fechtabteilung beim Sporterlebnistag des TSV Buchholz 08 in der Kattenberg Sporthalle. Gemeinsam mit der Turn- +Trampolinabteilung, der Rope Skipping Truppe , den Trakour /Parkourleuten sowie der Hockey und Handballabteilung wurden viele Sportarten vorgestellt.  
 
Beim Sporterlebnistag geht es um das „hautnahe Fühlen und Erleben“ der jeweiligen Sportarten. Für das Fechten bedeutete dieses zunächst, die gesamte Fechtausrüstung der Abteilung einschließlich Fechtpuppe und elektrischer Stoßkissen in die Halle zu bringen und den Besuchern zur Verfügung zu stellen. Mit viel Unterstützung der Eltern und Freunde konnten alle Interessierten das Fechten „aktiv“  ausprobieren. 
Die Erfahrenen Fechter halfen dabei den „ Neufechtern“  die umfangreiche Fechtausrüstung zum elektrischen Fechten anzuziehen. Zudem gab es erste Tipps. Es war für alle ein sehr buntes Training. Vielen Dank an die Helfer.
Da diese Veranstaltung so ein positives Echo erfuhr, wird es im nächsten Jahr eine Neuauflage des Sporterlebnistages geben. Das ist doch ein gutes Zeichen für den Sport.

    
   
Ausschnitt aus dem Wochenblatt    

Von Berlin bis Basel - „Engarde „ für Buchholzer Fechter  

Am Sonntag, den 9. September startete Nils Müller bei den Berliner Meisterschaften, den „Berlin Open“,für unsere Abteilung im Florett. Das Teilnehmerfeld bestand aus über 30 Startern. Nach 2 sehr guten Vorrunden traf er im K.O. Gefecht wieder auf einen Vorrundengegner, den er dann allerdings nicht wieder besiegen konnte und damit ausschied. Am Ende erreichte Nils einen guten 10. Platz. 
 
Kerstin Müller hatte sich am 22./23 September mit Sophia Renz von der Uni Mainz auf den Weg nach Basel gemacht, um dort am Baseler „ Touche a Bale „ Fechtturnier im Florettfechten teilzunehmen. Das „Touche à Bâle 2018“ ist als Fechtturnier für die Universität Basel eine feste Grösse. Dieses Jahr begrüsste die Universität in den Räumen der Fechtgesellschaft Basel und des Basler Fechtclubs Teilnehmer aus Universitätsstädten der Schweiz, Deutschland und Frankreich.
Sophia und Kerstin kennen sich aus der niedersächsischen Fechtjugend.  Sophia focht ursprünglich in Braunschweig und wurde, wie auch Kerstin, von unserem jetzigen Trainer Dr. Boris Touretsky trainiert. Beim Uni- Fechtsport traf man sich dann wieder.
Neben dem Fechten unternahmen die Beiden eine Woche zuvor schon mit Wandern und einem Tandemfallschirmsprung im Schwarzwald weitere sportliche Aktivitäten. 
Die Mainzer Uni-Fechter nehmen regelmäßig am Baseler Fechtturnier teil. Neben der internationalen sportlichen Herausforderung ist ein weitere Grund auch das reichhaltige und gute Buffet. 
Das Turnier lief für beide sehr gut. Erst im Finalgefecht trafen Kerstin und Sophia aufeinander. Aufgrund der langen gemeinsamen Fechtzeit kennen sich Beide. Dieses Mal konnte Sophia das Gefecht und damit den Turniersieg im Damenflorett für sich entscheiden. Kerstin wurde Zweite. Da bleibt nur noch zu sagen – Engarde – bis zum nächsten Mal.

 

„ Back to the roots“ - Norbert Müller reist in die Vergangenheit 

Bei den Dt. Seniorenmeisterschaften im April in Bad Dürkheim traf Norbert zufällig auf Dirk Eisner, einem Fechter aus Bruchsal. In Bruchsal verlebte Norberts seine Kindheit und Jugend. Da kamen natürlich sofort wieder die Erinnerungen an die Anfangszeit des Fechtens hoch. Schnell wurde der Kontakt hergestellt und die Einladung zur Neuauflage des Fechtturniers „ Brusler Dorscht (Durst) “ am 13.+14.Juli 2018 ausgesprochen. 
An diesem Turnier hatte Norbert bereits als Schüler teilgenommen. Nach 47 Jahren wurde es  erstmals wieder ausgetragen. Damit war klar, wo es in den Sommerferien hingehen würde.
Norbert hatte in Bruchsal gemeinsam mit seinem Vater und seiner Schwester den Fechtsport kennengelernt und im Alter von 14 im Jahr 1967 seine Turnierreifeprüfung als „ Schüler „ abgelegt. 
Anfang der 70er Jahre wurde bei der TSG Würzburg weitergefochten. Danach folgte eine 25 jährige Fechtpause. Ab 1989 startete Norbert mit seiner Familie bei Blau Weiß Buchholz seine zweite Fechtlaufbahn. 2009 wechselte er zum TSV Buchholz 08. Für Norbert gilt das Motto „Fechten ganz oder gar nicht“.
 
In Bruchsal nahm Norbert sowohl in den Waffengattungen Florett als auch Degen teil. Wie in jedem guten Drehbuch erreichte er im Florett dann auch mit dem 3.ten Platz ein Podestplatz Das Turnier fand damit an altbekannter Sportstätte ein tollen Abschluss. 47 Jahre soll es nun aber nicht mehr bis zum nächsten Turnier in Bruchsal dauern. Im kommenden Jahr wird es dann zur 100-Jahrfeier der TSG Bruchsal wieder ein Turnier geben.

...Es ist ja klar, wer dann wieder dabei ist...

 
"Schätze der Vergangenheit" ...auf heutigen Pfaden
 
  


Internationales Schüler- und Jugendfechtturnier in Hamburg am 08.-09.09.2018 

Im Schülerflorett U11 startete Tim-Tom Zühlsdorf für den TSV Buchholz 08 in sein erstes Turnier. Begleitet wurde er von Kerstin Müller, die mindestens genauso aufgeregt war, wie ihr Schützling.
In der Klasse U11 starteten 6 Fechter.  Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl der Klasse U10 (2 Fechter) beschloss man vor Ort beide Klassen zusammen zu legen. Das Starterfeld bestand nun insgesamt aus 8 Fechtern. Ein Großteil der Sportler stammte vom Walddörfer SV Hamburg, aber auch ein dänischer Fechter war vertreten.
Auf Tim-Tom warteten demnach anspruchsvolle Gefechte mit turniererfahrenen Fechtern. Mutig startete er in sein erstes Gefecht und verlor nur knapp mit 5:4. Insgesamt konnte Tim-Tom in der Vorrunde 2 von insgesamt 7 Gefechten klar für sich entscheiden. Danach ging es in die K.O. – Runde. Hier folgte dann jedoch das aus.
Nach einem langen Tag sicherte sich Tim-Tom in seinem ersten Turnier einen großartigen 5. Platz.
 

<
 
 
Tim-Tom (unten Mitte) bei der Siegerehrung   Tim-Tom mit einem gelungenen Angriff
 
 

Stadtfest 2018 in Buchholz 

Vom 7. – 9. September fand wie jedes Jahr das Stadtfest statt. Für die Vereine stellt es immer eine gute Möglichkeit dar, auf sich aufmerksam zu machen und zu informieren. Eingeläutet wurde das Stadtfest mit dem Umzug der Vereine vom Schützen- zum Rathausplatz. Da durften wir natürlich nicht fehlen. 
Generell lebt diese Veranstaltung auch durch das persönliche Engagement vieler freiwilliger Mitarbeiter. Und das merkt man dem Stadtfest auch an. Für den TSV Buchholz 08 bedeutete es, dass der Vereinsstand über 3 Tage besetzt werden musste. Und das geht nur mit freiwilligen Helfern. Am Sonntagnachmittag übernahmen diese Aufgabe Eltern und Mitarbeitern der Fechtabteilung. Und die konnten sich bei spätsommerlichen Temperaturen über den regen Betrieb freuen.

Wie jedes Jahr stellen sich alle Sportvereine am Sonntagnachmittag auf der großen Bühne vor. Die Fechtabteilung führte dem Publikum nochmals Ihre FENCE WARS Performance vor. Der ewige Kampf Gut gegen Böse, allerdings in Fechtstellung und mit einem Aufwärmprogramm der besonderen Art. 

Vielen Dank an alle Beteiligten für die tolle Unterstützung.

    
 
Teilnehmer am Umzug   Unser "fencing Catering Team"
 
 
"Vorbereitung" im Jugendzentrum

 

Unsere Gütesiegel

 

Kontakt

  • Wilhelm-Baastrup-Platz 2
  • 21244 Buchholz
  • 04181-31594
  • geschaeftsstelle@tsv-buchholz08.de
 

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter Anmeldung angeben. 



Unsere Jobangebote