18.06.2017

Fechtaktivitäten im April bis Juni 
 

 

 
Fechttraining  Outdoor
 
  Da die Trainingshalle 2 Wochen nicht zur Verfügung stand, wurden auf dem angrenzenden Sportplatz neue Trainingserfahrungen im Outdoor Fechten gesammelt. Neben den klassischen Trainingseinheiten Aufwärmtraining, Dehnen und Beinarbeit konzentrierte n wir uns allerdings auf typische Outdoor-Aktivitäten wie Laufen und Weitsprung. Auch das Fechten kam nicht zu kurz. Mit dem mobilen Melder konnte das Degenfechten stattfinden. Aufgrund der Fechtkleidung konnte auf Sonnencreme verzichtet werden.
 
 


   
Niedersächsische Turnierbeteiligung

Ab März begannen die Qualifikationsturniere und die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Florett und Degen in den verschiedenen Altersklassen.
Unsere Abteilung wurde in der B-Jugend Jahrgang 2003  im Damenflorett durch Louisa Oelke und im Herrenflorett durch Finn Genehr würdig vertreten. Louisa wurde Dritte bei den Landesmeisterschaften in Munster im Damenflorett. Finn errang dort den fünften Platz im Herrenflorett.
Bei den Junioren im Herren-Degen trat Laurent Jockel in Osnabrück bei den Landesmeisterschaften an und wurde Dritter.
Im Herrenflorett startete Robin Lattemann bei den Landesmeisterschaften in Hildesheim für unsere Abteilung in 2 Altersklassen - der A-Jugend und bei den Junioren. In der A-Jugend wurde Robin im Einzel Dritter. Mit der Startgemeinschaft FC Soltau / TSV Buchholz 08 wurde er Mannschafts-Landesmeister. Durch erfolgreiche Turnierteilnahmen auf den Qualifikationsturnieren, der Landesmeisterschaften der A-Jugend in Braunschweig sowie bei den Landesmeisterschaften der Junioren in Munster hatte sich Robin damit einen dreifachen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften im Herrenflorett Einzel und in der Mannschaft mit der Startgemeinschaft FC Soltau / TSV Buchholz 08 in Schwerin und Moers gesichert.
Zuletzt qualifizierte sich Fabian Schneider bei den Aktiven im Herren-Säbel für die Deutschen Meisterschaften. Seinen Startplatz im April konnte er jedoch nicht wahrnehmen , da er in der Ausbildungsabschlussprüfung steht.
 
Somit qualifizierten sich aus unserer kleinen und erfolgreichen Abteilung Fechter aller 3 Waffengattungen für Deutsche Meisterschaften. 
 
Robin (rechts) im Halbfinales des Bienenstich Turniers gegen Nick-Malte vom MTV Soltau
 
Fechtpräsentationen in Grundschulen
 
Zwischen April und Juni fanden Fechtpräsentationen in der Wiesenschule, der Grundschule Trelde und der Grundschule Sprötze unter der Leitung von Kerstin Müller statt. Eingeladen waren die dritten bis vierten Klassen. Im Rahmen des Sportunterrichts wurde spielerisch das Fechten als Sportart vorgestellt und erste Grundlagen vermittelt. Die Kinder zogen Fechtkleidung an und setzten die Fechtmaske auf. Unter Anleitung konnten die Schülerinnen und Schüler in kleineren Gruppen sogar ein Gefecht ausprobieren.
Sämtliches Übungsmaterial wie Fechtmasken, Übungswaffen, Bekleidung, Fechthandschule, einen Fechtmelder samt Kabel für das Showgefecht etc. mussten mit in die Sporthallen gebracht werden Dieses stellte eine logistische Herausforderung dar. Für die Kinder als auch Trainer und Lehrer war es ein tolles Erlebnis.
Die Resonanz war sehr gut. Dieses zeigte sich in den darauffolgenden Trainings am Mittwoch sowie am Samstag. Eine weitere Präsentation ist in Buxtehude geplant.
 
 
 
Deutsche Meisterschaften

Auch dieses Jahr wurde für die Fechtabteilung  mit der Teilnahme an den deutschen Meisterschaften im Florett und Degen zum Erfolg.
Die deutschen Meisterschaften stellen, wie in allen Sportarten, immer den Höhepunkt des Jahres dar. Im Fechten besteht die Möglichkeit gegen Fechter der Fechthochburgen anzutreten. Für Niedersachsen, welches  im Fechtsport doch eher als Schwellenland zu sehen ist gilt für die deutschen Meisterschaften der Gedanke „Dabei sein ist Alles“.
Robin Lattemann focht in der  A-Jugend  in Schwerin als auch bei den Junioren in Moers. In Schwerin trat er mit Valentin Rafalzyk und Jan-Philipp Haase (beide FC Soltau) zudem in der Mannschaft an.
Laurent Jockel vertrat Niedersachsen bei den Junioren m Degen in Leverkusen. 
 
 
 
 
Seniorenfechten  

Auch im Senioren-Fechten war in den vergangenen Quartalen einiges los.
Es begann mit den offenen Norddeutschen Meisterschaften in Hannover im März dieses Jahres. Norbert und Kathrin starteten wieder in beiden Waffen Florett und Degen in den Altersklassen DFL und DDE AK 50+ sowie HFL und HDE AK 60+. Wie immer lief das Turnierwochenende in Hannover organisatorisch entspannt ab und sportlich wurde natürlich schon sehr engagiert gefochten. Das bezeugt z. B. das im Herren-Degen die Altersklasse 40+ vom TK Hannover so gut aufgestellt ist, dass sich diese Truppe auf den Deutschen Aktiven Mannschaftsmeisterschaften einen beachtlichen 11. Platz erfechten konnte. An dieser Stelle möchten wir ein Mal für den Seniorenfechtsport werben. Im Damenflorett hatte Kathrin dieses Mal einen sehr guten Tag und konnte sich am Ende über den norddeutschen Meistertitel freuen. Im Damen Degen reichte es diesmal zum dritten Platz .
Norbert Müller wurde im sehr starken Teilnehmerfeld der AK 60+ im Florett 4.ter und auch im Degen konnte  er die gleiche Platzierung erreichen. So motiviert fuhr das Paar Müller im April in die Pfalz nach Bad Dürkheim zu den deutschen Seniorenmeisterschaften. Neben dem Fechten wurde natürlich die Zeit genutzt, guten Wein einzukaufen.
Man traf viele Bekannte, freute sich über die Wettkämpfe und die nette Stimmung. Familie Müller verbrachte ein schönes sportliches Wochenende und verließ Bad Dürkheim mit einigen Kartons Weiß- und Rotwein sowie den Platzierungen Dreizehnte im Damenflorett, Siebzehnte im Damendegen, sowie einem neunzehnten Platz im Herrendegen und dem wirklich guten 9.ten Platz im Herrenflorett.
Beide starteten auch Anfang Mai auf dem Senioren-Qualifikationsturnier „Wappen von Hamburg“. Die deutsche  Seniorenfechtelite traf sich wieder, denn es ging noch um Qualifikationspunkte, für die Europameisterschaften in Italien.
 Das Beste war jedoch, dass es dort eine absolute Fechtpremiere gab. Beim ETV Hamburg hatten zwei Seniorinnen der Jahrgänge 1935 und 1941 mit dem Degenfechten angefangen. Und so startete Angelika Kramer vom Eimsbütteler Turnverein ihr erstes Fechtturnier gleich in der höchsten Altersklasse 70+ und konnte gute Treffer erzielen. Hierauf können der Trainer Paul Donaldson und alle Vereinskollegen zu Recht stolz sein. Man kann auch im Alter noch etwas NEUES anfangen.
DiePlatzierungen waren hier für Kathrin im Damenflorett ein fünfter und im Damendegen ein achter Platz. Für Norbert endete das Turnier mit einem neunten Platz im Florett und einem fünfzehnten Platz im Herrendegen.
 
 

  
 
Deutsche Hochschulmeisterschaften
 
Kerstin Müller errang mit der Startgemeinschaft der Uni Hamburg auf den Deutschen Hochschulmannschaftsmeisterschaften in Karlsruhe im Damenflorett den Vize Hochschulmannschaftsmeistertitel. Die Mannschaft mit den Fechterinnen Hanna Bräuninger, Nathalie Klink, Barbara Knap und Kerstin verlor nur knapp das Finalgefecht gegen die Fechterinnen der Uni Aachen mit 40 : 45. Das war eine tolle Leistung bei 15 gestarteten Mannschaften im Damenflorett.
Kerstins Bruder, Nils Müller, wurde zuvor in Heidelberg nach der Vizemeisterschaft im letzten Jahr wieder Deutscher Meister.
 
 
     
 


                                                                                                                                                                                          # nach oben             

Unsere Gütesiegel

 

Kontakt

  • Wilhelm-Baastrup-Platz 2
  • 21244 Buchholz
  • 04181-31594
  • geschaeftsstelle@tsv-buchholz08.de
 

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter Anmeldung angeben. 



Unsere Jobangebote