Ballett

2006 gründete der TSV Buchholz 08 mit Hilfe von Frau Kouzmina, einer diplomierten Ballettlehrerin aus Russland, eine Sparte Ballett. Natalia Kouzmina studierte in Sankt Petersburg Tanz und Kulturwissenschaften. Begleitend dazu erhielt sie auch eine Ausbildung als Tanzpädagogin.

In kurzer Zeit stieg die Zahl der Kinder und Jugendlichen in ihren Ballettgruppen auf durchschnittlich 80 Teilnehmerinnen. Es gibt Anfängergruppen nach Alter gestaffelt, aber auch Gruppen für Fortgeschrittene sowie eine Leistungsgruppe. Ferner gibt es auch 2 Gruppen für Erwachsene. Kinder im Alter ab 4 Jahren können dem Unterricht schon folgen.

Es ist nicht das Ziel von Frau Kouzmina, jemanden zur Balletttänzerin auszubilden. Es genügt ihr, wenn die Kinder gerne und gut motiviert zum Unterricht kommen und Spaß haben. Der Trainingsfleiß und die langjährige Teilnahme der Kinder beweisen, dass dies auch gelungen ist.
 
   
   
Auf diesem Foto sehen Sie das Tänzerinnen-Team, das 2014 zusammen mit dem Russischen Nationalballett in der EMPORE eine gemeinsame Aufführung machte. Diesen gemeisamen Auftritt mit den Profis aus Moskau gibt es bereits seit 2010 immer kurz vor Weihnachten.
   
   

Inzwischen sind die Kinder bereits mehrfach mit großem Erfolg öffentlich aufgetreten, u.a. mit ihren Lieblingstänzen „Anitras Tanz“ aus „Peer Gynt“ zur Musik von Edward Grieg, „An der blauen Donau“ von Johann Strauß sowie Szenen aus „Schwanensee“ von Peter Tschaikowsky. Den Zuschauern wird dabei deutlich, dass man unter dem Begriff "Ballett für Kinder" keine schwierigen Folgen, gar auf den Fußspitzen getanzt, erwarten soll. Die Choreographie besteht aus unkomplizierten Schrittfolgen und Abläufen, welche die Kinder gut behalten und korrekt im Takt der Musik ausführen. Neben den Ausschnitten aus dem klassischen Ballett tanzen sie auch sehr gerne nach flotter Musik aus dem Bereich der Folklore wie z.B.„Däumelinchen“ und „Kis-kis-mi“. Dabei bekommen sie einen Einblick in die Möglichkeiten, tänzerisch nach der Musik Geschichten zu erzählen.

In erster Linie werden korrekte Körperhaltung, Beweglichkeit, Koordination und Konzentration trainiert und in zweiter Linie Musikalität, Rhythmusgefühl und Gedächtnis. Die Kinder lernen frühzeitig, sich vor Zuschauern zu präsentieren. Wenn es auf der Bühne eine kleine "Panne" gibt, müssen sie damit alleine fertig werden. Dabei gewinnen sie nicht nur Selbstsicherheit, sie lernen auch, dass regelmäßiges Training für einen erfolgreichen Auftritt unerlässlich ist und dass Disziplin, Kooperation und Zuverlässigkeit zwingende Voraussetzungen sind, um selbst gesteckte Ziele zu erreichen.
 
   
   
Der Ballettunterricht bietet den Trainern und Eltern viele Möglichkeiten zur Früherkennung und Förderung von talentierten Kindern, die eine Ausbildung zu Tänzern, Sportlern, Schauspielern, Trainern, Übungsleitern, Tanzpädagogen, Zirkusartisten etc. anstreben.

Bei öffentlichen Veranstaltungen werden gerne die Kinder in das Programm eingebaut mit einer beschwingten und optisch sehr ansprechenden Einlage. Nicht nur bei den Formationsturnieren von 08 schätzt man dieses Angebot. Auch beim Lichterfest der Deutsch-Indischen Gesellschaft in Winsen, war man überrascht und begeistert von der Grazie der jungen Tänzerinnen.
   
   

Im Dezember 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014 traten sie sogar zusammen mit den Profis des Russischen Nationalballetts aus Moskau in der Empore auf. Diese Veranstaltungen sind immer sehr gut besucht und machen den Kindern viel Freude. Dabei sammeln sie nicht nur Bühnenerfahrungen. Auch die Motivation und das Selbstbewusstsein werden gefördert. Das folgende Foto wurde während einer Aufführung im Jahre 2011 gemacht.



Überraschend und unerwartet kamen die Kinder im Frühjahr 2012 aus Hamburg vom Turnier der norddeutschen Ballettgruppen als Vizemeister zurück. Sie konnten sich als Mitglieder eines Sportvereins erfolgreich gegen die zahlreich erschienenen Ballettschulen durchsetzen. Auch in München machten sie 2012 bei der Deutschen Meisterschaft eine sehr gute Figur. Von der norddeutschen Meisterschaft 2014 in Hamburg brachten sogar 3 Teams von Frau Kouzmina jeweils einen 2.Platz zurück nach Buchholz.
 
   
   
Am 29.11.12 wurde der Sparte Ballett im TSV Buchholz 08 sogar der Kulturpreis des Landkreises Harburg, der "Blaue Löwe 2012“, verliehen. Da es ungewöhnlich ist, einem Sportverein einen Kulturpreis zu verleihen, wurden die Gründe dafür auf der Website des Landkreises erläutert.
   
   
 
 

Ansprechpartner:

Name: HuSanae Kaisik
Funktion: Abteilungsleiterin Tanzen Breitensport
Telefon: 0160 - 93 73 47 07
E-Mail: SUKI1983@gmx.de
   
   

Unsere Gütesiegel

 

Kontakt

  • Wilhelm-Baastrup-Platz 2
  • 21244 Buchholz
  • 04181-31594
  • geschaeftsstelle@tsv-buchholz08.de
 

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter Anmeldung angeben. 



Unsere Jobangebote